Home / Denken / So machen Suggestionen erfolgreich

So machen Suggestionen erfolgreich

Hallo liebe Leserinnen und liebe Leser,

fangen wir doch heute mal ganz anders an als sonst :-).

Am Wochenende ist mir was interessantes passiert, mit meiner Frau. Ich spreche mit meiner Frau schon seit längerer Zeit Suggestionen und da sind mit bei meiner Frau Dinge aufgefallen die ich noch nie bemerkt hatte.

Ich fuhr also mit meiner Frau von München nach Stuttgart und wir haben uns im Auto über das Buch von Arnold Schwarzenegger unterhalten, das sie gerade liest. Begeistert ist sie bisher nicht, aber ich glaube sie liest einfach nur nicht zwischen den Zeilen um zu erkennen was bei ihm wichtig war um erfolgreich zu werden. Denn aus diesem Grund hat sie das Buch in die Hand genommen – heraus zu finden was er gemacht hat um erfolgreich zu werden. Der Jürgen Höller hat jetzt schon öfter das Buch empfohlen und deswegen wollte meine Frau das Buch haben.

Wir hatten uns dann etwas unterhalten und sie dachte wohl das genau drin steht was er an seiner Denkweise verändert hat um erfolgreich zu werden,…. Naja, ich hab sie dann aufgeklärt das dies kein Erfolgsbuch ist, sondern eine Biographie und die wichtigen Dinge in einer Biographie nur kurz angeschnitten werden und eher zwischen den Zeilen zu lesen sind.

Irgendwann sind wir bei den Suggestionen gelandet und ich hatte festgestellt, dass meine Frau die Suggestionen überbewertet und nicht glaubt und nicht versteht das Suggestionen helfen können um erfolgreich zu werden. Warum versteht die das nicht, wir sprechen immer und immer wieder und sie spricht wohl nur mir zu liebe, weil sie es nicht versteht. Wir haben viel darüber gelernt und eigentlich hat sie auch den Grund gelernt warum die Suggestionen wichtig sind. Aber der Glaube hat irgendwie gefehlt, das die Suggestionen wichtig sind.

Ich war echt platt als ich das gehört hatte, denn wir sprechen jetzt schon fast ein Jahr lang Suggestionen, hören über die Nacht mit unserer Musikanlage Suggestionen, damit wir uns zum positiven verändern. Und jetzt bekomme ich zu hören das meine Frau daran nicht glaubt und nicht versteht wie das helfen soll.

Vielleicht gibt es hier draußen viele Menschen die vielleicht nicht wissen wie Suggestionen funktionieren, was damit bezweckt wird und wie das alles funktionieren soll. Aus diesem Grund erkläre ich mal, wie Suggestionen auf den Menschen wirken können.

Warum das Bewusstsein verändern

 Um Erfolgreich zu werden ist es notwendig sein Bewusstsein zu verändern. Warum? Ganz einfach; Wenn du das tust, was du bisher tust, dann bekommst du auch immer nur das gleiche. Wenn du genau so weiter machst, ohne etwas zu verändern, wird sich dein Leben in keiner Weise ändern. Die Welt wird sich nicht verändern und sich um dich drehen. Das Funktioniert nicht. Es ist einfacher dich zu verändern als alle anderen auf der Welt. Es ändert sich nichts außer du änderst dich. So einfach ist das. Und genau aus diesem Grund ist es wichtig sich selbst zu ändern. Da dein du nunmal dein Bewusstsein bist, ist es wichtig dein Bewusstsein zu verändern.

[sam id=4 codes=’false‘]

Was sollst du denn sonst ändern? An deinem Bewusstsein hängt doch dein ganzes tun. An deinem Wissen und Überzeugungen hängt dein handeln. Als Beispiel nehmen wir doch einfach mal eine Überzeugung, dass die Menschen gegen dich sind:

Weil alle Menschen gegen dich sind, ist es wichtig, dass du alles schützt. Du versteifst dich auf die einfachsten Dinge. Andere Menschen versuchen dich nur auszunehmen und wollen dich bekämpfen. Du wirst dich von anderen immer weiter abschirmen und wirst bei den Menschen sehr Aggressiv. Du beginnst leicht mit Ihnen streit, weil du ja die Überzeugung hast die Menschen wollen mit dir Streit. Also wirst du dich zur Wehr setzen und um dein Hab und Gut mit anderen Kämpfen. Du wirst bei der Arbeit deinen Kollegen nicht helfen, denn sie wollen dich nur ausnutzen, usw. 
Du wirst genau das Bekommen, was du erwartest, dein Verhalten wird dich dazu bringen.

Wenn du denkst die Menschen wollen dir alle helfen das es dir besser geht, dann verhält es sich ganz anders. Du öffnest dich gegenüber anderen Menschen und hilfst Ihnen wenn sie in Not sind. Weil du Ihnen hilfst werden sie sich revanchieren. Deine Arbeitskollegen können immer zu dir kommen, du hilfst Ihnen und sie werden dir auch helfen. Du bist freundlich, hilfsbereit, hast ein Ohr für Mitmenschen. Dies alles wird zu dir zurück kommen. Es wirkt wie das Gesetz der Resonanz. 

Zwei Überzeugungen werden zwei ganz verschiedene Verhaltensweisen erzeugen. Ich habe schon oft erlebt wie Überzeugungen das Verhalten von Menschen beeinflussen. Man kann genau erkennen welche Überzeugung sie haben und was sie damit bewirken. 

Mir fallen jetzt leider nur zwei negative Beispiele dazu ein, aber das ist auch nicht schlimm

Mein Opa

Zu meinem Opa hatte ich Jahrelang keinen Kontakt, seit etwa einem halben Jahr habe ich wieder Kontakt und ich komme wunderbar mit ihm zurecht. Das kommt daher, weil ich gelernt habe besser auf die Menschen einzugehen und herauszufinden was sie wollen, was Ihnen wichtig ist und mich dann in Einklang mit ihren Interessen Unterhalte und Verhalte, man kann dadurch viel einfacher mit Menschen umgehen.

Er hat die Einstellung das die Menschen gegen ihn sind. Sie sind neidisch, wollen ihn sabotieren, wollen sein Geld, wollen ihm etwas antun. Die Einstellung hat er auch gegenüber seiner eigenen Familie. Er war Geldgeil und habgierig, schon fast auf eine kranke Art und Weise, denn er war sehr schwierig.

Bei der Geburt meiner Mutter ist seine Schwiegermutter zu besuch aus ca. 150 KM Entfernung zu besuch gekommen. Da er sehr Geldfixiert war und alle gegen ihn waren, hat er Sie mit dem Messer bedroht und gemeint, dass sie nur hierbleiben kann wenn in ihrem Koffer den sie dabei hat Geld drin hat.

[sam id=3 codes=’false‘]

Als meine Mutter ihr erstes Kind bekam, bzw. versehentlich von meinem Vater geschwängert wurde, war für meinen Opa klar; Mein Vater hat meine Mutter nur geschwängert um an das Geld von meinem Opa ran zu kommen. Diese Überzeugung hat mein Opa heute noch, obwohl mein Vater meinen Opa damals nicht kannte und mein Opa immer ein sehr sparsames Leben geführt hat, damit keiner merkt das er Geld hat. Das hat mein Vater natürlich zu spüren gekommen, denn mein Opa hat die Schwängerung meiner Mutter als persönlichen Angriff gegen ihn wahr genommen. (Eigentlich krank das denken, aber es kommt einfach nur durch die Überzeugung die er hat; alle wollen mir nur „böses“ antun und mir mein Geld nehmen)
Durch sein Verhalten hat sich natürlich mein Vater irgendwann gewehrt und sie haben sich regelmäßig gezofft (auch als meine Brüder und ich noch klein waren). Es gab Handgreiflichkeiten usw., dies alles ist allerdings nur das Ergebnis von dem Denken das mein Opa hat. Durch das Denken hat sich mein Opa dementsprechend verhalten und gegen meinen Vater „gekämpft“, mein Vater hat sich dann irgendwann zur wehr gesetzt und mein Opa hatte dadurch die Bestätigung das mein Vater ihm übles antun will. Nun hatte mein Opa einen Grund mehr sich zu schützen und gegen meinen Vater zu sein,…. Es hat sich durch das Denken alles hochgeschaukelt.

In meiner Kindheit war mein Opa immer sehr Aggressiv. Er hat uns Kindern immer wieder gesagt wie schlimm doch mein Vater ist, usw. In einem sehr Aggressiven Ton selbstverständlich. Die Aggressionen wurden auch gelegentlich gegen uns ausgeübt. Ich meine wer kann es ihm denn verübeln, seine Tochter wurde einfach geschwängert, damit mein Vater an das Geld ran kommt. Da muss man sich natürlich dagegen wehren und immer zu verstehen geben das es nichts von ihm gibt. Die Schwangerschaft mit meinem Bruder war nur dazu da, um meinen Opa zu schädigen. Das er deswegen stinksauer ist, über Jahre hinweg und bis an sein Lebensende sein wird, ist ja klar, denn gegen eine Schwangerschaft kann man sich einfach nicht  wehren. Überhaupt in den 50er Jahre war eine Schwangerschaft etwas anderes als heute. 

Da er seine Aggressionen auch Regelmäßig an uns Kindern ausgelassen hat und unseren Vater bei uns schlecht gemacht hat, wollten wir nicht mehr zu unserem Opa. Wir waren froh wenn er gearbeitet hat, als wir unsere Oma besucht hatte (die war nämlich cool drauf). Später hatten wir uns gewehrt und ihn gleich behandelt wie er uns. Da hatte mein Opa wieder die Bestätigung das wir so geworden sind wie unser Vater, wir sind nur auf das Geld von ihm aus und wollen alles von ihm stehlen. Er schützte sich immer stärker,…..

Zwischenzeitlich öffnet er sich mir gegenüber. Gegenüber meinen Brüdern nicht, denn die verhalten sich immer noch sehr unangemessen gegenüber meinem Opa, obwohl mein Opa zwischenzeitlich sehr „handzahm“ geworden ist.

Gut, lassen wir es bei diesem Beispiel, ist ja jetzt schon ziemlich viel. Man sieht hier ganz deutlich wie sich die Überzeugungen auf das Verhalten auswirken und dann wieder zurück zu einem selbst kommen. Es ist schon sehr beeindruckend, wie sich das Denken auf das eigene Leben in so einem Maße auswirkt. Man kann sich sein eigenes Leben durch das Denken so kaputt oder schwer machen, wie man sieht.

Wie das Bewusstsein verändern

Kommen wir nun auf den Punkt wie sich die Suggestionen auswirken. Wenn wir uns Suggestionen sprechen und uns auf das gesprochene konzentrieren, dann denken wir die Suggestion und hören unsere Suggestion. Unser Bewusstsein speichert dies alles nicht ab, aber in unserem Unterbewusstsein wird unser ganzes „tun“ abgespeichert. Durch Hypnosen kann man sich an Dinge im Leben erinnern, an die wir uns im Bewussten Zustand niemals erinnern können.

Wenn wir einen Gedanken denken, dann speichert das Unterbewusstsein diesen Gedanken ab. Stelle dir mal vor du nimmst für jede Suggestion die du sprichst, denkst und hörst, einen kleinen Faden mit einer länge von drei Zentimeter. Für jede Suggestion die du spricht wird immer ein weiter Faden dazugelegt. Irgendwann liegt ein großer Haufen von den Fäden an der Stelle. Du machst immer weiter und weiter und irgendwann einmal ist der ganze Tisch voll mit den kleinen Fäden. Sie bedecken den ganzen Tisch. Wenn du nach Hause kommst siehst du immer wieder diesen Tisch mit den Fäden, immer und immer wieder. 

Der Tisch mit den „Fäden“ ist bildlich in deinem Unterbewusstsein. Viele Suggestionen sind gesprochen und abgespeichert. Da sehr viele Suggestionen gesprochen worden sind, bewertet das Unterbewusstsein die Suggestion als sehr wichtig, denn was wir immer und immer wieder hören, sagen und denken, kann nur wichtig sein. Dein Unterbewusstsein arbeitet dann im Alltag deswegen immer ständig mit den Suggestionen. Es ist wie eine Waagschale. Stelle dir vor in deinem Unterbewusstsein ist abgespeichert „Geld ist schlecht“ dann wird dir dein Unterbewusstsein dabei helfen Geld loszuwerden, denn dein Unterbewusstsein will das du Glücklich bist und Geld führt einfach mal zu negativen Emotionen wenn du diese Überzeugung hast. Wenn du regelmäßig die Suggestion sprichst „Ich liebe Geld! Geld ist wichtig und ich habe es verdient viel Geld zu besitzen.“ dann ist es notwenig, dass du zuerst einmal die Waagschale soweit auffüllst, dass die positive Suggestion wichtiger wird als die negative. Dann handelt dein Unterbewusstsein stärker nach der positiven Suggestion, als nach der negativen. Die negative Suggestion wird immer weiter verblassen, wenn du dich nur mit der positiven beschäftigst und nicht an die negative denkst.

So einfach funktioniert es, das Bewusstsein zu Überzeugungen und zu verändern.

Warum ist es wichtig mein Unterbewusstsein zu verändern?

[sam id=3 codes=’false‘]

Sehr einfache Frage. Wir Menschen handeln zu über 95 % jeden Tag unbewusst. Wir handeln und denken unbewusst. Das Unterbewusstsein macht in unserem Leben den meisten Job. Du sagst nun das dies nicht stimmt? Gut, wie sieht dein Tagesablauf aus? Spiele mal alles im Kopf ab. Wann ist es notwendig das du bewusst eine Handlung konzentriert durchführen musst? Zähneputzen, laufen, lesen, Duschen, Auto fahren, trinken, essen, Fernsehen, Radio hören, ….. Für welche Tätigkeit musst du dich bewusst anstrengen? Bewusstes handeln ist z. B. wenn du etwas neues lernst, wenn du konzentriert auf dein Verhalten achtest, auf deine Handlung. Deswegen sind über 95 % unseres Alltags absolut unbewusst! Das ist einfach Fakt! Aus diesem Grund ist es wichtig dein Unterbewusstsein dazu zu bringen das zu tun was du wirklich willst.

Und nun die Schwierigkeit beim Verändern

Zeit und Ausdauer. Jeden Tag ca. 10 Minuten Zeit aufwenden (ich verwende für Suggestionen und Visualisieren täglich ca. 30 Minuten) Denkst du jetzt; „He – das ist doch keine Schwierigkeit, das kann ich doch locker.“ Gut, dann mache das mal jeden Tag, über einen Zeitraum von einem Jahr. Das ist die Schwierigkeit. Jeder wird zu Beginn sagen „Das schaffe ich locker“ und dennoch hören die meisten nach kurzer Zeit auf, weil sie zu faul sind. Wenn du dein Bewusstsein verändern willst, dann ist es der erste Schritt dir Suggestionen zu sprechen, über einen langen Zeitraum, du kannst sofort beginnen. 

Suche dir einfach Suggestionen die dich so verändern wie du sein willst und immer positiv formulieren. Dazu kann ich vielleicht später mal etwas schreiben, wie Suggestionen formuliert werden sollten.

Hier mal kurz Beispiele für Suggestionen:

  • Ich liebe mich
  • Ich liebe Menschen
  • Ich schaffe alles was ich will
  • Ich glaube an mich und an meine Ziele
  • Ich bin gesund und heil
  • Ich bin entspannt und ausgeglichen
  • Ich vertraue meinem Leben und lasse innerlich los
  • Ich bin Selbstbewusst
  • Ich vertraue mir selbst
  • Ich helfe anderen Menschen glücklich und erfolgreich zu werden und ich werde es auch
  • Ich betrachte das Geld als meinen Freund
  • Ich setze mich für das was ich will ein

Wichtig bei den Suggestionen finde ich, dass es in erster Linie Suggestionen sind, die dich innerlich verändern. Warum innerlich? Weil nur dein Leben verändert wird, wenn du dich auch innerlich änderst. Ich spreche täglich viel mehr Suggestionen und auch Suggestionen die meine Ziele betreffen, aber hauptsächlich nur Suggestionen die mich innerlich ändern. Ich kann nur innerlich glücklich sein, alle äußeren Reize sind schön und steuern dazu bei, aber sind letztendlich nicht dafür verantwortlich das ich mich glücklich fühle. Gefühle sind innerlich, entstehen innerlich.

Mein Tipp: Spreche jeden Tag zur gleichen Zeit Suggestionen, du veränderst langsam dein Unterbewusstsein und dein Bewusstsein. Dadurch kannst du zu dem Menschen werden, der du sein willst und dann kannst du auch das haben was du möchtest.

Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede. Theodor Fontane

Weitere Interessante Artikel zum Thema Suggestionen:

[sam id=3 codes=’false‘] [sam id=3 codes=’false‘]

Check Also

Wie meditiert man?

Wie meditiert man – Eine kleine Anleitung zur Meditation

Vor einigen Jahren wurden Menschen ausgelacht, wenn sie sich mit dem Thema beschäftigten. Doch um den Stress und die Anspannungen loszuwerden, haben viele Geschäftsleute das Meditieren für sich entdeckt. Und durch das häufige Burn out, fragen sich viele - wie meditiert man?

Ein Kommentar

  1. Hiermit möchte ich mich bei Ihnen sehr sehr Hertlich Bedanke ,in das was sie tun, ein Wort ist dafür geeignet . Wunderbar .
    Wünsche Ihnen alles alles alles Gute und viel viel Erfolg in das was sie tun .
    Dankeschön

    Mit freundlichen Grüßen
    Santoro & Team JSA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × zwei =