Home / Beruf / Kalkulation für das Bauen erleichtern

Kalkulation für das Bauen erleichtern

Viele Handwerker hassen es: Die Angebotserstellung, Kalkulation und Endabrechnung von größeren Projekten. Dabei darf man nicht vergessen, dass dieser Teil für den Erfolg enorm wichtig ist und ohne intensive Aufmerksamkeit nicht funktioniert. Nicht nur, weil durch die Endabrechnung erst richtig Geld fließt, sondern auch, weil der eigene Ruf daran hängt.

Vor kurzem habe ich die Suchanfragen zu einer Internetseite analysiert und habe einen interessanten Begriff gefunden, den jemand gesucht hat und darüber auf die Seite gekommen ist: „Wie als Handwerker reich werden“. Ich fand dies sehr interessant, da ich zu diesem Thema sowieso vor einiger Zeit etwas auf einem Seminar gehört habe. Aus diesem Grund möchte ich hier einen grundlegenden Tipp geben.

Warum eine ordentliche Kalkulation beflügelt

Jeder Mensch liebt professionelles Arbeiten und selbst fordert man dies auch bei anderen Dienstleistungen gerne ein. Arbeitet jemand nicht professionell, will man dieses Unternehmen beim nächsten Mal vermeiden. Wenn man Geld verdienen will und „als Handwerker reich werden will“, muss man der Kalkulation und dem Rechnungswesen eine große Aufmerksamkeit schenken, denn auch daran merkt man, ob ein Unternehmen professionell arbeitet.

Gute Arbeit reicht nicht aus! Ich kenne einen Handwerker, der in einem Teufelskreis steckte. Die Arbeit war zu Beginn gut – was er aber hasste, war die Abrechnung und Kalkulation. Irgendwann war es soweit, dass er vergessen hatte Rechnungen zu schreiben, Angebote wurden widerwillig kalkuliert und zu spät abgegeben. Es kam weniger Geld und der Frust war größer, sodass er sich erst recht weniger damit beschäftigte. Lange Rede kurzer Sinn -> irgendwann war er Pleite. Auf der anderen Seite kenne ich einige gute und erfolgreiche Handwerker, die sich mit dem Thema Kalkulation intensiv befassen. Manche arbeiten nur noch selten auf der Baustelle und widmen sich nur der Kalkulation von Angeboten, Abrechnung, Planung und Organisation.

Die Kalkulation ist wichtig für einen selbst – aber auch für die Auftraggeber. Arbeitet man sorgfältig und gibt sich viel Mühe, überträgt man dieses Auftreten auch auf die Arbeit. Das Vertrauen wächst. Genauso, wie man die Sauberkeit einer Baustelle auf die Arbeit der Handwerker schließt, überträgt sich auch die Finanzielle Darstellung auf die Arbeit. Arbeitet man hier professionell und transparent, kann man für Empfehlungen und zukünftige Aufträge den Stein bereits ins Rollen bringen. Gute und professionelle Handwerker sind immer gefragt.

Werkzeug in Baustelle

Kalkuliert man nicht richtig, geht einem viel Geld verloren. Aus diesem Grund, liebe Handwerkerin und lieber Handwerker, achte auf die Kalkulation und lege auf die Organisation einen großen Wert.

Zeit sparen und gut organisiert

Natürlich kostet die Kalkulation und Abrechnung viel Zeit – für die niemand bezahlen will. Aber es gehört dazu – nicht nur bei Handerkern, sondern bei jedem Unternehmen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass eine gute Software genutzt wird, die einem sehr viel Zeit spart. Ich habe einen Artikel gefunden, der über die Kalkulation im Bauwesen schreibt, lies dir dies durch: http://www.niederlausitz-aktuell.de/brandenburg/baukalkulation-ein-wichtiger-teilbereich-des-bauwesens.html

Gesprochen wird auch über eine automatische Kalkulation, die über ein Programm erfolgt. Das ist genau so etwas, was es einfacher macht und extrem Zeit spart. Solche Programme helfen den Überblick zu bewahren, damit nichts vergessen wird und kein Geld verloren wird. Wenn man sich fragt, wie andere es schaffen viel zu arbeiten und trotzdem gut organisiert zu sein – hier ist die Antwort!

Check Also

Logo erstellen

Dein Logo und Du

Ein Firmenlogo sei gut durchdacht. Genau so wie der Name eines Unternehmens, muss auch dessen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 14 =