Home / Aus der Komfortzone / Ich lasse los und fahr mal in den Urlaub, spontan

Ich lasse los und fahr mal in den Urlaub, spontan

Naja, gut,…

So ganz spontan ist das auch wieder nicht, also ich fahr nicht jetzt gleich sondern am Freitag bis Dienstag :-)

Ich bin ja schon so ein bisschen verklemmt und ein absoluter Kontrollfreak. Aber auf dem Seminar war auch so ein wenig das Thema los lassen und vertrauen. Ich hab eigentlich immer gern alles in der Hand und meine Frau versucht mir das auch schon auszutreiben. Beim Seminar hat es dann auch Klick gemacht. Ich habe gemerkt, es ist sowieso nie alles Perfekt. Die Umstände werden nie genauso sein wie ich es gerne hätte, damit ich mal das tue was ich tun will. Ich bin jetzt 26 Jahre alt und seit der Zeit in der ich arbeite und ich mich WIRKLICH erinnern kann, war bisher noch nie etwas perfekt um was neues zu beginnen. Ich habe es nun endlich geschnallt das es scheiß egal ist, wenn ich mich jetzt nicht verändere und immer auf den „perfekten“ Augenblick warte um etwas zu verändern, dann warte ich auch noch mit 80 Jahren auf den perfekten Augenblick und werde dann auf mein Leben zurück schauen und feststellen das ich es total vergeudet habe. Ich will jetzt einfach mal loslassen und das Leben auch ein Stück weit genießen und nicht mehr alles so ernst sehen. Denn so ist das Leben doch eigentlich nicht.

Das Leben ist so wie du es dir selbst vorstellst und wenn du alles zu ernst nimmst, dann ist das Leben auch ernst und anstrengend. Ich habe, bzw. hatte auch den Glaubenssatz, dass alles hart und schwierig ist.  Aber langsam macht es bei mir auch „Klick“. Bei ner Arbeitskollegin von meiner Frau erkennt man das wirklich sehr sehr gut. Die Arbeitskollegin ist sehr schwierig, meckert gerne rum, geht der Arbeit selbst aus dem Weg und versucht immer den bequemsten Weg zu wählen. Sie ist fast immer mies drauf und immer gereizt und macht dadurch ja auch immer Fehler und vergisst viel. Keiner mag sie eigentlich und sie zieht die ganze Stimmung in der Firma runter. Hätte der Chef nicht immer die „Hosen voll“ Mitarbeiter die nichts taugen zu entfernen, wäre sie schon längst weg. Denn sie ist wohl wirklich richtig doof und spielt auch teilweise die Kollegen untereinander aus. Also so eine richtig „beste Freundin“ ist das im Betrieb Smile. Meine Frau hat jetzt bemerkt das die Kollegin den Glaubenssatz hat, das alle gegen sie sind. Jeder will ihr nur etwas schlechtes. Hmm,…. Man erkennt hier wirklich gut, das sie das, was sie denkt, was für ein Glaubenssatz sie hat, sie auch wirklich anzieht. Sie bekommt das, woran sie denkt, sie sieht es förmlich an. Das war so absolut verblüffend als wir das erkannt haben. Hinter dem ganzen was sie macht und wie sie sich verhält, steckt ein einziger Glaubenssatz, der ihr Leben eigentlich zerstört. Das ist echt der Hammer das mal zu sehen wie das wirklich funktioniert. Mich bestärkt das echt wieder das, was ich mache, das ich mich mit dem Thema Erfolg, Glück und Selbsthilfe beschäftige. Also ich kann hier an der Stelle zum Einstieg nochmals das Buch oder den Film „The Secret – Das Geheimnis“ empfehlen, du kannst auch einfach mal meinen Blogartikel dazu lesen.

[sam id=3 codes=’false‘]

Gut, ich bin jetzt mal wieder von meinem eigentlichen Thema abgeschweift, mir geht gerade so viel im Kopf rum, ist wohl ein gutes Zeichen Wink. Am Montag hat meine Frau mitbekommen, dass sie am nächste Woche Montag nicht arbeiten braucht. Dienstag ist ja ein Feiertag und dann haben wir uns entschieden einfach mal in den Urlaub zu fahren und mal wieder runter kommen, denn die letzten Wochen waren schon sehr hart. Eigentlich wollten wir erst über Pfingsten, aber wir gehen jetzt halt auch noch zusätzlich dieses Wochenende. Für mich als Kontroll-Fraek unglaublich. Also vor einem Jahr hätte ich damit echt ein Problem gehabt, aber jetzt lasse ich einfach los, denn die Umstände für einen Urlaub werden nie perfekt sein. Entweder zu wenig Zeit, es läuft gerade gut und das will ich mitnehmen, dann läuft es vielleicht zu schlecht und es entstehen Existenzängste, die Jahreszeit ist scheiße, das Geld ist knapp, ich hab viel Geld, will aber noch etwas sparen für ne größere Anschaffung,… Also Umstände und Ausreden gibt es eigentlich genügend. Ich fahr jetzt einfach und vergesse mal das Liebe Geld und lasse einfach mal los. Für mich hat Geld einen sehr hohen Stellenwert, ich hab nämlich als Kind von meiner Mutter immer gesagt bekommen „Spar dein Geld“, „verdiene Geld“ „Arbeite für dein Geld“ usw. Bei meiner Mutter hat sich immer sehr viel um Geld gedreht, obwohl wir nicht viel hatten, zwischenzeitlich weis ich auch warum. Ne, aber aus diesem Grund hat sich bei mir wenn es um das Thema Geld ging immer ein Druck aufgebaut. Ich hab gespart wo ich nur konnte, vor jeder Ausgabe hab ich immer überlegt ob das sein muss. Gut, das ist auch ein stück richtig, aber bei mir was das wirklich Krankhaft. Es gab Zeiten da hab ich sogar nach dem Grillen, wenn dann noch ein paar Briketts nicht ganz verglüht im Grill am nächsten Morgen lagen,   die eingesammelt habe für das nächste mal,… Mir ging es nur um das Geld sparen, weil mein Schmerz größer war das Geld los zu lassen, als mir etwas Freude zu gönnen. Ich wollte das Geld nicht los lassen. Aus diesem Grund ist das für mich absolut unglaublich und ein extremer Fortschritt, einfach spontan in den Urlaub zu fahren und sogar nächsten Monat (wenn das Wetter mitmacht) nochmal.

Also, einfach mal loslassen, dann kann auch das zu einem kommen, was man will Wink

[sam id=3 codes=’false‘]

Check Also

Uhren

Die besten Replica Uhren

Echte Markenuhren sind oft sehr teuer. Damit das Tragen einer solchen Uhr erschwinglicher wird, greifen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =