Home / Glück / Macht Geld glücklich

Macht Geld glücklich

Eine Frage, die sich immer wieder viele Menschen stellen ist die Frage: Macht Geld glücklich? Gerade Menschen, welche vor der Entscheidung stehen, ob sie nach mehr Geld streben wollen, oder lieber in ihrer Kompfortzone bleiben möchten, stehen vor dieser Frage. Bin ich glücklicher mit mehr Geld?

Ich persönlich glaube, dass vom jeweiligen Menschen abhängt. Die Leidenschaft, die Abenteuerlust, die Visionen und Träume. Aber widmen wir uns zuerst einmal sachlich der Frage:

Macht Geld glücklich?

Ich denke Nein. Was es allerdings tut – es beruhigt. Ich weiß wie es sich anfühlt, wenn man ausreichend Geld hat. Ich weiß auch wie es sich anfühlt wenn man richtig Pleite ist und richtig viel Geld verloren hat. Es funktioniert definitiv mit wenig Geld zu überleben – zu zweit auf 26 qm zu wohnen. Lustig fand ich es aber nicht.

Geld alleine macht meiner Meinung nach nicht ganz glücklich. Geld muss etwas bewirken, sonst macht es keinen Spaß. Entweder gibt man es aus in Form von Urlaub, Spaß, Auto, Haus oder ähnlichem, oder man investiert, macht Projekte und gibt hier das Geld aus. Natürlich kommt beim zweiten hoffentlich mehr Geld heraus – beides kann Spaß und Freude bringen.

Man kann mit mehr Geld mehr Macht haben. Macht ist erst einmal nichts schlimmes und verwerfliches, denn mehr Macht bedeutet mehr Verantwortung. Das heißt, man hat eine höherere Verantwortung, reizt weiter seine Grenzen aus und will sich ständig verbessern und sein Potential ausleben. Dies kann auch eine Form von Glück sein. Übrigens bin ich eher ein Mischtyp. Mich persönlich reizt am Geld zu einem sehr großen Teil ein größeres Machtgefühl zu haben. Mehr Verantwortung, mehr Projekte, usw. Gleichzeitig möchte ich ein paar Luxusspielzeuge. Man braucht sie nicht – aber ich will sie einfach.

So macht Geld glücklich. Wenn du nur Geld auf dem Bankkonto horten willst – glaub mir – lass es lieber sein. Es wird dir nie genug sein und nur Geld verdienen, wegen des Geldes willen …

Die Jagd nach dem Geld ist eigentlich totaler Quatsch, es sollte immer ein Sinn und Zweck dahinter stehen. Die „gute“ Nachricht ist – weder reiche noch arme Menschen beherrschen dieses Spiel hervorragend – zumindest die meisten. In der Süddeutschen Zeitung gibt es hierüber auch einen schönen Artikel – siehe hier.

Macht Geld glücklichKann man auch ohne Geld glücklich sein?

Es gibt Personen, denen gibt es einen Kick mit so wenig Geld wie möglich auszukommen. Sichso wenig wie möglich Luxus zu gönnen. Klar. Für diese Personengruppe spielt Geld keine Rolle. Sie werden immer weniger verdienen und sie werden immer mehr Möglichkeiten finden mit weniger Geld zu überleben. Es kommt einfach auf deine Wünsche an. Für mich persönlich ist das nichts. Ich will niemanden verurteilen, der das möchte. Genauso wie ich mir wünsche, dass es andersrum so ist.

Fazit

Geld ist ein Mittel zum Zweck. Nicht mehr und nicht weniger. Mit Geld kann man sich Glück in ganz verschiedenen Varianten „erkaufen“. Man kann sich Konsumgüter kaufen, oder es nutzen um mehr Verantwortung zu erzielen und immer weiter seine Grenzen auszureizen und zu erweitern. Geld zu verdienen, nur wegen des Geldes willen macht auf Dauer nicht glücklich.

Check Also

Liebe

Liebe – Glücklich sein

Der vorerst letzte Artikel der Artikelserie glücklich sein, hat das Thema Liebe. Ohne Liebe ist das Leben nicht so lebenswert. Aus diesem Grund soll dieser Artikel dich daran erinnern und dir ein paar Tipps geben, wie du mehr Liebe in dein Leben bekommen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 2 =