Home / Investitionen / Passives Einkommen schaffen

Passives Einkommen schaffen

[sam id=2 codes=’false‘][sam id=5 codes=’false‘]

Wie kann man passives Einkommen schaffen? Passives Einkommen ermöglicht ein freies Leben, sofern man es schafft, sein passives Einkommen so weit zu steigern, damit man davon gut leben kann. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Thema, wie man ein passives Einkommen schaffen kann, welche Möglichkeiten es gibt und wie du dich darauf vorbereiten kannst.

Passives Einkommen schaffen: Die Grundlagen

Passives Einkommen schaffen

Um passives Einkommen schaffen zu können, gibt es einige Grundlagen dazu. Passives Einkommen kannst du dir nur erarbeiten, wenn du bereit bist zu investieren. Du kannst Geld investieren, Zeit, oder auch beides. Zeit brauchst du auf jeden Fall. Für das Eine etwas mehr, für das Andere etwas weniger. Das Investieren von etwas, ist auf jeden Fall notwendig. Wenn du dazu nicht bereit bist, wirst du niemals ein passives Einkommen aufbauen können.

Dieser Blog hier zum Beispiel. Wenn ich hier viel Inhalt schreibe und viele Menschen auf diesen Blog kommen, kann ich irgendwann dadurch ein passives Einkommen aufbauen. Wobei es bisher nicht mein Ziel war und ist, mit dem Blog hier viel Geld zu verdienen.

Risikobereitschaft

Wenn du investierst, hast du immer ein Risiko, egal bei was. Um wieder diesen Blog hier als Beispiel zu nennen; wenn es mein Ziel wäre mit diesem Blog so viel Geld zu verdienen, dass ich davon gut leben könnte, ohne regelmäßig etwas zu schreiben, dann wüsste ich trotzdem nicht zu 100 %, ob dass, was ich mir vorstelle auch wirklich so eintrifft. Es also ein Risiko, diese viele Zeit zu investieren. Auch beim Aktienmarkt hast du immer ein Risiko. Alles ist ein Risiko im Leben. Selbst die Arbeit bei deinem Arbeitgeber ist ein Risiko. Stelle dir einmal vor, dein Arbeitgeber wird durch einen Fehler schnell Pleite. Du arbeitest und arbeitest und bekommst hinterher kein Geld für deine Arbeit. Du kannst nie zu 100 % sicher sein. Vielen Menschen ist es schon so ergangen.

Du musst also bereit sein, Risiken einzugehen!

[sam id=3 codes=’false‘]

Wissen ist bares Geld!

Provokante Überschrift, oder? Es ist aber wahr, zumindest wenn es um das richtige Risiko geht. Wenn du passives Einkommen schaffen willst, brauchst du viel wichtiges und gutes Wissen. Als Beispiel können wir hier die Börse wählen. Viele Menschen haben an der Börse einen riesigen Haufen Geld verloren. Auf der anderen Seite gibt es wieder Menschen, die an der Börse langfristig einen riesigen Haufen Geld verdienen und davon auch gut leben können. Die einen wissen nicht, wie die Börse funktioniert, die anderen haben das Wissen und schaffen sich durch Börsengeschäften ein passives Einkommen.

Weiteres Beispiel: Es gibt Menschen, die verdienen durch das kaufen und vermieten von Häusern eine Menge Geld. Andere Menschen kaufen sich Immobilien und machen damit nur Verluste. Mit einer Immobilie macht nicht jeder Mensch einen satten Gewinn! Ein guter Immobilienmakler, der fair und professionell für Renditeobjekte berät, ist bares Geld wert.

Geldmanagement

[sam id=4 codes=’false‘]

Um ein passives Einkommen zu schaffen, brauchst du ein gutes Geldmanagement! Das musst du dir selbst beibringen! Ohne ein richtiges Management von deinem Geld, wird es sehr schwierig sein, gezielt ein passives Einkommen aufzubauen. Du musst es schaffen, jeden Monat Geld auf die Seite zu legen, welches du nutzen kannst um in passives Einkommen zu investieren.

Hierzu möchte ich dir drei sehr gute Bücher Empfehlen:

#1: Poor Dad, Rich Dad

Dieses Buch ist von Robert Kiyosaki. Er erzählt von seiner Kindheit und seiner Erfahrung mit Geld. Dabei geht es darum, die unterschiede kennenzulernen zwischen Menschen die wenig Geld haben und ständig Probleme haben, trotz eines sehr guten Einkommens. Die Höhe des Einkommens spielt keine Rolle, ob man reich ist und ein passives Einkommen schaffen kann.

Zu dem Buch habe ich bereits einen interessanten Artikel geschrieben, den Artikel findest du hier.

Klicke hier: Link zum Buch „Poor Dad, rich Dad“

#2: So denken Millionäre

Von Harv Eker ist dieses Buch. Herv Eker, bietet Seminar zum Thema Geld an und ist international sehr bekannt. Er bietet unter anderem auch Seminare in Deutschland an, zum Thema Geld. Dieses Buch ist perfekt geeignet zum Thema Geldmanagement. Du lernst in diesem Buch, welche Denkmuster Millionäre haben. Harv Eker war selbst als junger Mann pleite und hat es dann geschafft reich zu werden. Er weiß also wovon er spricht. Er zeigt ganz genau auf, wie man beginnt, auch wenn man gerade kein Geld, oder nur wenig Geld hat. Der Fokus liegt hier eher beim „mehr Geld verdienen“.

Klick hier: Link zum Buch „So denken Millionäre“

#3: Die Kunst über Geld nachzudenken

André Kostolany ist eine sehr bekannte Persönlichkeit, wenn es um die Börse geht. Leider ist er schon verstorben. Er hielt die letzen Jahre seines Lebens ausschließlich Vorträge über das Spekulieren an der Börse. André hat sein Leben lang an der Börse Geld verdient. Ursprünglich kam er aus Ungarn und hat als junger Mann durch einen Freund der Familie in Paris eine „Ausbildung“ im Spekulieren begonnen. Er hatte sehr viele Börsenjahre und dadurch sehr viel Erfahrung. Er lebte ausschließlich von der Börse – und das nicht schlecht! In dem Buch „Die Kunst über Geld nachzudenken“ gibt er die Grundlagen über das Spekulieren preis. Ein Pflichtbuch für jeden Menschen, der darüber nachdenkt sich passives Einkommen zu schaffen.

Klick hier: Link zum Buch „Die Kunst über Geld nachzudenken“

Wenn du ein passives Einkommen schaffen willst, dann brauchst du Risikobereitschaft, du musst Geld sparen (wenn du mit Geld investieren möchtest) und du musst dir enorm viel Wissen aneignen, zum Thema Investment und passives Einkommen. Die Grundlagen bieten dir die oben drei genannten Bücher, die ich dir dazu nur wärmstens empfehlen kann. Dann steht deinem Beginn ein passives Einkommen zu schaffen nichts mehr im Wege.

Möglichkeiten um passives Einkommen zu schaffen

Es gibt sehr viele Möglichkeiten um passives Einkommen zu schaffen. Man kann sie gar nicht alle aufzählen, denn ich kenne nicht alle Möglichkeiten. Wie gesagt, solltest du die Grundlagen über Geld und passives Einkommen kennenlernen, bevor du investierst. Diese Bücher werden dir eine Menge Lehrgeld und Zeit ersparen. Nutze sie also.

Möglichkeiten sind zum Beispiel:

  • Immobilien kaufen und vermieten
  • Aktiengeschäfte
  • Unternehmensbeteiligungen
  • Eigenes Unternehmen gründen
  • Network Marketing

Als Beispiel kenne ich jemanden, der ein Unternehmen gegründet hat und sich damit ein passives Einkommen schaffen konnte. Er hat sich in zwei verschiedenen Städten jeweils eine Autowaschanlage gekauft und betreibt sie aus der Ferne sehr erfolgreich. Er arbeitet im medizinischen Bereich und die Waschanlagen spülen automatisch Geld in seine Tasche.

Jemand anderes aus meinem Bekanntenkreis macht gerne in Immobilien. Er ist in diesem Bereich sehr kreativ und erkennt wertvolle Möglichkeiten. So hat er eine Wohnung für 280.000 € gekauft, weiter investiert und die Nutzung etwas geändert, sodass sich der Marktwert auf 450.000 € erhöht hat (und für diesen Preis auch Kaufinteressenten hat). Auch mit Immobilien kann man ein passives Einkommen schaffen.

[sam id=3 codes=’false‘]

Check Also

Geld investieren

Geld investieren

Geld investieren ist sehr wichtig, für alle Menschen, die sich ein passives Einkommen schaffen möchten, …

2 Kommentare

  1. Schönes Blog Marc, mir persönlich gefällt das Buch So denken Millionäre etwas besser, als Rich Dad Poor Dad.

    Viele Grüssee
    Ren

    • Hallo Rene,
      danke für deinen Kommentar. Ich denke, es kommt bei den beiden Büchern darauf an, wo man selbst gerade steht und wo man hin will. Am Anfang würde ich „So denken Millionäre“ eher bevorzugen, bzw. empfehlen. Bei diesem Buch geht es eher darum, dass man mehr ins Handeln kommt und die kleinen Dinge im täglichen Leben verbessert. Dabei geht es hauptsächlich um das Denken – was der Grundstein ist. Hat man diese Hürde genommen, empfehle ich das Buch „Rich Dad, Poor Dad“. In diesem Buch geht es eher darum, wie man passives Einkommen aufbaut und finanzielle Unabhängikeit und finanzielle Freiheit erreicht. Dabei beschreibt er auch anschaulich, wie beide Denkweisen, wenn es um die Finanzen geht, unterschiedliche Resultate liefern. Er gibt ja in dem Buch viele Tipps um passives Einkommen aufzubauen.

      Viele Grüße,
      Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − sieben =