Home / Beruf / Aufkleber: Hilfe für Beruf und Privat

Aufkleber: Hilfe für Beruf und Privat

Neulich bin ich auf das Thema Aufkleber aufmerksam geworden. Überall wo man ist, sieht man sie. Besonders in größeren Städten – da braucht man nur an eine Laterne zu sehen oder an eine Ampel – und da klebt das Ding -> Der Aufkleber. Häufig macht er Werbung für etwas, jemand will seine Meinung kundtun usw. Aber es ist noch viel mehr damit möglich – der Aufkleber bekommt eine neue Aufgabe.

Der Aufkleber für das Marketing

Früher wurde der Aufkleber viel für werbliche Zwecke verwendet. Ein großes Unternehmen hat sein Logo auf ein Aufkleber gedruckt und verschenkt. Die Fans der Marke haben den Aufkleber idealerweise irgendwo sichtbar angebracht und waren kostenlose Werbeträger. Dies funktioniert heute nicht mehr so gut, da ist man einfach nur ein Facebook Fan.

Auch die eigene Meinung kann man darüber verbreiten – wie zum Beispiel bei Stuttgart 21. Stuttgart-journal.de hat dieses Thema sehr schön beschrieben. Wenn man sich zurück erinnert haben sehr viele Schwaben einen Aufkleber auf ihrem Auto gehabt, welcher ausdrückte, dass sie gegen Stuttgart 21 waren. Man versuchte die Politik zu verändern.

Heute muss ein Aufkleber neue Anforderungen erfüllen. Man muss kreativer sein, damit die Werbung gut funktioniert. Man kann die eigene Werbung mit etwas Hochinteressanten kombinieren – beispielsweise mit einem sehr schönen Design. Die eigene Werbung sollte dabei eher im Hintergrund stehen. Der Kundennutzen dabei ist viel wichtiger.

Fokus auf den Nutzen des Aufklebers

AufkleberWer Aufkleber drucken lassen möchte, muss unbedingt den Kundennutzen in den Vordergrund stellen – und nicht die eigenen Belange. Sehr interessant fand ich einen Aufkleber von einem Zahnarzt. Der Aufkleber erhält nur einen Kundennutzen – ohne Werbung. Auf dem Aufkleber steht: I ♡ Zahnseide

Diesen Aufkleber kann man sich in das Badezimmer hängen, damit man die Zahnseide nicht vergisst und sich seine Zähne sauberer hält. Der Vorteil von dieser Strategie ist es, dass der Patient ein kostenloses Geschenk enthält. Da es keine Werbung enthält, ist der Patient eher dazu geneigt, diesen Aufkleber in seinem Badezimmer aufzuhängen. Auch wenn keine Werbung aufgedruckt ist, weiß der Patient, woher er den Aufkleber bekommen hat und denkt an die Zahnarztpraxis. Je häufiger der Patient an die Praxis denkt, desto intensiver prägt sich die Praxis ein und desto weniger kommt ein Wechsel infrage.

Kommt Besuch, ist die Chance vorhanden, dass der Aufkleber ein Gesprächsthema wird und über die Zahnarztpraxis gesprochen wird. Dieses persönliche Gespräch ist Werbung für die Zahnarztpraxis und hat eine viel stärkere Wirkung als ein Werbemittel mit Logo.

Fazit

Aufkleber sind alt, aber noch nicht in die Jahre gekommen. Erfolg hat man mit diesem Werbemittel nur, wenn man sehr kreativ dabei ist. Viel wichtiger als die Werbung selbst, ist der Nutzen, den der Aufkleber mit sich bringt. Der Aufkleber kann ein schönes Design haben, einen interessanten Spruch haben oder eine Erinnerung an etwas Wichtiges sein. Die eigene Werbung sollte immer nur im Hintergrund stehen. Erfüllt der Aufkleber einen sinnvollen Zweck, wird er irgendwo aufgeklebt – und nur dann lohnt es sich, Aufkleber drucken zu lassen.

Check Also

Logo erstellen

Dein Logo und Du

Ein Firmenlogo sei gut durchdacht. Genau so wie der Name eines Unternehmens, muss auch dessen …

Ein Kommentar

  1. Hallo, dieses Thema finde ich spannend, nicht zuletzt weil es mich in meine Jugend versetzt. Damals hatten viele Geschäfte Werbeaufkleber. Wir gingen also in die Geschäfte, fragten nach Aufklebern und haben diese dann ein paar Strassen weiter für ein paar cent verkauft. Es gab tatsächlich Menschen die uns Geld gegeben haben. Mit dem Geld haben wir uns dann ein Ice cream gekauft und waren stolz selber bezahlen zu können. Noch heute erinnere ich mich an ein paar Aufkleber und sehe die Form oder den Schriftzug vor mir. Aufkleber sind also nicht zu unterschätzen und wenn sie richtig gemacht und eingesetzt werden, können sie Menschen ein Leben lang begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + vier =