Home / Denken / Unterbewusstsein beeinflussen – warum und wie?

Unterbewusstsein beeinflussen – warum und wie?

Unterbewusstsein beeinflussen? Warum ist das wichtig und wie ist es möglich? Bekannt ist ja folgendes: Das Unterbewusstsein steuert unser Leben hauptsächlich. Nicht der bewusste Verstand. Der Bewusstes Verstand ist „nur“ dazu da, dass wir dem Unterbewusstsein mitteilen was wir wirklich wollen. Ist das aber tatsächlich so?

Ja. Du machst tagtäglich nur das wenigste wirklich bewusst. Für das meiste brauchst du nicht nachdenken und wenn du nicht nachdenken musst, dann laufen die Prozesse automatisch über das Unterbewusstsein ab. So „einfach“ ist das.

Forscher haben sogar herausgefunden, dass „vermeintlich“ bewusste Entscheidungen durch das Unterbewusstsein vorbereitet werden. Diese Erkenntnis hat lässt viele Fragen entstehen, aber auch wieder neue Möglichkeiten. Wenn man diese Erkenntnis einfach mal wirken lässt und prüft, stellt man schnell fest; „Dann ist es wichtig, dass ich mein Unterbewusstsein beeinflussen“.

Selbst das du jetzt diesen Text liest und nach diesen Informationen suchst, wurde von deinem Unterbewusstsein vorbereitet. Irgendwann hast du dich bewusst mit dem Thema hier beschäftigt und Gefühle dazu entwickelt. Nun ruft dein Unterbewusstsein automatisch immer wieder dieses Thema ab und bereitet für dich die Informationen vor, mit denen du dann Entscheidungen triffst. Wie z. B. in Google nach dem Thema „Das Unterbewusstsein beeinflussen“ zu suchen, oder generell diesen Blog immer wieder lesen.

Wie kann ich mein Unterbewusstsein beeinflussen?

Das ist eine entscheidende Frage, denn wie du nun weist, ist es sehr wichtig. Eine Methode, welche ich für wirklich interessant und sehr effektiv halte ist das Meditieren. Ich erkläre dir auch gleich warum.

Unterbewusstsein beeinflussenUm das Unterbewusstsein prägend zu beeinflussten sollten die unbewussten Gedanken reduziert bzw. abgeschaltet werden. Für mich macht das absolut Sinn, denn wenn ich mit meinem Bewusstsein „irgendwo anders“ bin, dann kann ich nur schlecht die gesprochenen Wörter meines Gesprächspartners aufnehmen. Gut, das Unterbewusstsein hat eine ganz andere Leistung wie unser Bewusstsein, aber es geht ja jetzt um die effektivste Methode.

Bei der Meditation kann man die Unbewussten Gedanken abschalten (nach ein wenig Übung) und dann besser das Unterbewusstsein beeinflussen. Man geht in die Stille und hat dann Zeit, die Energie und die Konzentration dazu, Entscheidungen zu treffen was man denken möchte, ohne vom Unterbewusstsein beeinflusst zu werden. Du kannst selbst durch dein „über ich“ durch deinen „bewussten Verstand“, dein „wahres ich“ oder wie du es auch immer nennen möchtest, in der Ruhe selbst entscheiden was du möchtest, darüber nachdenken, Bilder entstehen lassen usw. Durch diesen Prozess, durch dein denken wirst du dann dein Unterbewusstsein beeinflussen, mit dem was du wirklich selbst möchtest, ohne dass du durch das automatisierte Denken von deinem Unterbewusstsein beeinflusst wirst.

Wichtig dabei  ist die regelmäßige Wiederholung, denn nur dadurch wird das selbstbestimmte Denken eine Gewohnheit für der Unterbewusstsein. Erst wenn es eine Gewohnheit ist, hast du es geschafft prägend das Unterbewusstsein zu beeinflussen.

Fazit: Dein Unterbewusstsein bestimmt dein Leben. Durch bewusstes und konzentriertes Denken ist es möglich das Unterbewusstsein zu beeinflussen. Eine effektive Methode ist das Meditieren, denn dadurch kannst du die Gedanken des Unterbewusstseins weitgehend „abschalten“ und die bewusst gewünschten Gedanken dem Unterbewusstsein aufprägen.

Weitere Informationen findest du hier.

Check Also

Wie meditiert man?

Wie meditiert man – Eine kleine Anleitung zur Meditation

Vor einigen Jahren wurden Menschen ausgelacht, wenn sie sich mit dem Thema beschäftigten. Doch um den Stress und die Anspannungen loszuwerden, haben viele Geschäftsleute das Meditieren für sich entdeckt. Und durch das häufige Burn out, fragen sich viele - wie meditiert man?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + achtzehn =