Home / Investitionen / Mit einem Aktiensparplan lässt sich Vermögen generieren!

Mit einem Aktiensparplan lässt sich Vermögen generieren!

Wer für sein Alter vorsorgen will oder seinen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen möchte, kann mit dem Ansparen beginnen. Auch Banken bieten Aktien-Sparpläne an. Bei dieser Form des Wertpapiersparens zahlst du als Kunde einen bestimmten monatlichen Betrag ein, das in Aktien einer vorbestimmten Firma fließt oder in mehrerer Firmenaktien investiert wird. Die auf diese Weise erzielte Rendite ist nicht an die Zinsentwicklung gekoppelt, sondern hängt vom Erfolg in den Firmen, in die du investierst.

Wie funktioniert der Aktiensparplan?

Bei einem Aktiensparplan verringert ein sogenannter Cost-Average-Effekt das Investitionsrisiko. Du mußt bei einem Anbieter einen Aktien-Sparplan abschließen. Oft gibt es mehrere Aktiensparpläne. Da solltest du dir von deinem Vermittler einen Aktiensparplan Vergleich zeigen lassen. Danach zahlst du monatlich einen festen Betrag ein. Ist dieser zu niedrig, um Aktien von einer Firma zu erwerben, werden die Einzahlungen mehrerer Monate zusammengefasst. Mit der Zeit kommt ein schöner Kapitalstock zusammen.

Nähere Informationen darüber – wie sie genau Funktionieren und worauf man im Detail achten sollte, findest du hier: https://aktien-sparplan.net

Der Cost-Average-Effekt mindert das Risiko Geld zu verlieren

Die Aktien aus deinem Aktiensparplan sind im Moment etwas teuer. In den nächsten Monaten sinkt ihr Wert. Zunächst ist das zwar ein Verlust, doch die Aktien kaufst du in den Folgemonaten günstiger ein. Du bekommst also eine höhere Zahl an Aktien für dein Geld. Irgendwann steigen die Aktien wieder. Jetzt machst du mit deinem Wertpapiersparvertrag Gewinne. Je länger du Geld in einen Aktiensparplan investiert, umso geringer ist für dich das Risiko.

 

Vorteile eines Aktien-Sparplans?

Aktiensparplaene

  • Es gibt viele Angebote mit einem geringen Einzahlungsbeitrag
  • Du wirst zum Aktionär und erhältst jährlich eine Einladung zur Versammlung der Aktionäre
  • Du bekommst eine Dividende.
  • Die Rendite ist meist höher als beim Sparbrief oder beim Tagesgeld
  • Cost-Average-Effekt verringert das Risiko von Kursschwankungen

Nachteile bei einem Sparplan mit Aktien?

  • Du investierst in Einzelwerte hierdurch ist das Risiko nicht gestreut.
  • Beim Aktiensparplan zahlst du häufig 1,5 % Gebühr.
  • Beim Verkauf der Aktien fallen weitere Gebühren an.
  • Aktiensparpläne werden nur an festen Stichtagen ausgeführt.
  • Wenige Eingriffsmöglichkeiten um konkret Aktien nachzukaufen.
  • Es dauert längere Zeit, bis mit einem Sparplan in geringer Höhe einen größerer Aktienbestand aufgebaut ist.

Aktiensparplan in deine Haushaltskosten einrechnen

Wenn du in einen Sparplan investieren willst und einen Aktiensparplan Vergleich anstellst, solltest du deine monatliche Belastung ganz genau kalkulieren. Als Student oder Lehrling, reichen 25 Euro pro Monat zum Aktienkauf einzuplanen. Dafür bekommst du bei einigen Anbietern bereits einen guten Sparplan. Ändert sich dein Einkommen, kannst du deine Sparrate jederzeit erhöhen.

Der Aktiensparplan verhilft dir zu mehr finanzielle Sicherheit in deinem späteren Leben. Er kann dir zur Altersvorsorge dienen oder ermöglicht dir größere Anschaffungen.

Check Also

Großes Ziel

Tue jeden Tag etwas für dein großes Ziel – glücklich sein

Du hast sicherlich einen Traum, den du gerne erreichen würdest. Darum geht es in diesem Artikel. Warum du jeden Tag etwas für deinen Traum tun solltest und wie du am besten voran gehst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − fünf =